Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/36/d153993750/htdocs/wp/wp-content/themes/Divi2/functions.php on line 5763

Kichererbsensalat – leicht asiatisch und schnell zuzubereiten!

Kichererbsensalat? Hm … so ganz sicher war ich mir nicht, ob ich das heute wirklich essen wollte. Aber, als ich losstapfte in den nächsten Laden, um mir Kichererbsen im Glas zu holen und all die anderen Zutaten, machte ich mich an Arbeit. 20 Minuten später, war ich von dem Ergebnis wirklich überrascht und total begeistert!

Kichererbsensalat reich an Protein, Kalzium und Eisen – yeah!

Zutaten:

220g gekochte Kichererbsen, 2 EL Olivenöl, ca. 1/2 gestrichenen TL Meersalz, 1 EL Zitronensaft, 2 EL Reisessig, 1-2 Tassen blanchierte Broccoliröschen, 1 kleine Zwiebel – sehr feingehackt. Eine Handvoll Basilikumblätter – gewaschen.

Zubereitung

Alle Zutaten miteinander vermischen. Am besten die Kichererbsen, falls du sie aus dem Glas nimmst, kurz unter kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Das Öl dazugeben und dann in der Reihenfolge so wie es da oben steht zu den Kichererbsen geben und alles mischen.

Du weißt wie du Gemüse blanchierst?

Ich liebe den Geschmack von blanchiertem Gemüse. So geht es: Du setzt einen Topf mit Wasser auf – je nach dem wieviel Gemüse du blanchieren möchtest und bringst es zum Kochen. Fang doch mit 1,5 Liter an. Schneide den Broccoli in Röschen und den Strunk kannst du schälen und in Stücke schneiden. Die kleinen Blätter des Broccoli würde ich übrigens auch mitkochen. Sie schmecken sehr gut und sind besonders reich an Kalzium. Das Wasser sollte nun kochen mit einer Prise Salz. Du gibst den Strunk zuerst hinein, weil er am längsten braucht, um gar zu werden. Gebe immer nur soviel Gemüse ins Wasser, dass es nicht aufhört zu kochen. Nach ca. 2 Minuten gibst du die Broccoliröschen dazu – lasse sie fast gar kochen und gebe dann die kleinen Blätter dazu. Hebe alles mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser und in ein großes Sieb, damit es gut abtropfen kann. Fertig.

Tipp

Was passt gut zu diesem reichhaltigen Salat? Ich selbst habe mir dazu noch eine große Portion grünes Gemüse blanchiert. Ja, obwohl in dem Salat auch schon blanchiertes Gemüse steckt. Da ich noch Weißkohl im Kühlschrank hatte, habe ich ihn in Stücke geschnitten und genauso zubereitet wie den Broccoli. Dazu passt auch Couscous oder Bulghur. Meeresalgen gehen auch super dazu. Ohne extra Gemüse sind die Kichererbsen doch sehr schwer verdaulich und rutschen nicht so gut. Mit dem Gemüse geht es fantastisch! Du kannst auch frittiertes Gemüse dazu essen oder auch ein Stück Fisch. Dann gleichst du die leicht kühlende Wirkung des Salates wieder aus.

Natürlich kannst du dir deine Kichererbsen auch selbst kochen. Dann kannst du sie dir gleich eine größere Menge kochen und in Gläser einmachen.

Kommentar?

Wie gefällt dir dieses Rezept? Über einen Kommentar würde ich mich wahnsinnig freuen! DANKE

0 Comments

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This