Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/36/d153993750/htdocs/wp/wp-content/themes/Divi2/functions.php on line 5763

Verföhnt fühlst du dich wahrscheinlich nicht …:-) Aber müde und abgeschlagen? Das kennst du vielleicht.

Es heißt ca. 80 % der Menschen in Deutschland leiden unter einem Vitamin D Mangel und die meisten von ihnen wissen es noch nicht einmal.

Vitamin D – so wichtig für unsere Gesundheit!

Ganz langsam rückt es ins Bewusstsein der Öffentlichkeit wie wichtig Vitamin D3 für unsere Gesundheit ist. Zum Glück. Denn das Vitamin D3, was streng genommen kein Vitamin ist, sondern ein Hormon, ist an zahlreichen Stoffwechselvorgängen beteiligt und wird als begleitende Medizin bei Rachitis und Osteoporose eingesetzt.

Vitamin D3 wird zwar vom Körper selbst gebildet, allerdings nur, wenn wir uns regelmäßig von der Sonne bestrahlen lassen und das möglichst in der Mittagszeit. Wer von Euch macht das? Ich mache das so oft wie möglich, aber ich muss gestehen, dass ich doch sehr viel drinnen arbeite wie so viele Menschen.

Selbst, wenn du den Eindruck hast, dass du top gesund bist, lohnt es sich, einen Bluttest machen zu lassen. Dann weißt du wie es wirklich aussieht mit deinem Vitamin D3 Spiegel.

Warum ist mir das Thema so wichtig? Weil ein niedriger Vitamin D3 Spiegel Entzündungen fördert und nicht besser werden lässt. Aber auch bei Bluthochdruck, Krebserkrankungen und Diabetes spielt Vitamin D eine wichtige Rolle.

Was für Symptome weisen auf einen Vitamin D3 Mangel hin?

Eine von den „harmlosen“ Symptomen sind:

Brüchige Fingernägel
Müdigkeit
depressive Verstimmungen
Muskelschwäche
Rückenschmerzen
Kopfschmerzen
Gereizheit
Schlafstörungen

Das sind nur wenige und die hören sich vielleicht auch noch nicht so schlimm an, obwohl Müdigkeit und Verstimmungen auch sehr unangenehm sind.

Vitamin D3 Mangel begünstigt Krankheiten!

Dazu gehört auch die rheumatoide Arthritis:

Eine aktuelle Forschungsstudie aus Kanada entdeckte einen signifikanten Zusammenhang zwischen dieser Erkrankung und einem zu geringen Vitamin D-Wert. Tatsächlich konnte bewiesen werden, dass Menschen mit dem niedrigsten Calcidiol*-Blutwert bis zu fünfmal anfälliger sind, an Rheumatischer Arthritis und verwandten Leiden zu erkranken.

Die Entzündungsaktivität innerhalb der Gelenke, bei der auch Knochen, Knorpel und andere Strukturen des Gelenks zerstört werden können, steigt mit abnehmendem Vitamin D-Spiegel immer weiter an. Aus diesem Grund ist auch bei dieser Erkrankung ein ausreichend hoher Vitamin D-Spiegel immens wichtig. Quelle : Zentrum für Gesundheit

Einen Vitamin D3 Mangel solltest du also nicht auf die leichte Schulter nehmen. Glücklicherweise werden da auch die Rheumatologen und andere Fachärzte wach und bieten einen Bluttest an, um den Vitamin D3 Spiegel bestimmen zu lassen. Ich selbst hatte einen kolossal niedrigen Wert und nehme mit Rücksprache meiner Ärztin regelmäßig Vitamin D3 ein.

Ein Vitamin-D3-Spiegel, der unter 20 Mikrogramm pro Liter liegt, erhöht das Risiko von Osteoporose, Krebs sowie Typ-I- und Typ-II-Diabetes. Der Spiegel erhöht sich dauerhaft bei prophylaktischer oder therapeutischer Einnahme von Vitamin-D-Präparaten. Der Werte sollte mindestens bei 40 Mikrogramm liegen, besser sind 50 – 60 Mikrogramm.

Kann es zu einer Überdosierung kommen?

In einem Artikel habe ich gelesen, dass es wichtig ist, die Vitamin D3 Einnahme mit dem Vitamin K2 zu kombinieren.

K2 ist dafür verantwortlich, dass das mithilfe von Vitamin D aufgenommene Calcium abtransportiert und verwertet wird. Bei zu wenig K2 lagert sich das Calcium im Körper an und führt so zu Kalzifizierungen von Geweben, Gefäßen und Organen, was stark gesundheitsschädlich ist. Ab 1000 IE sollte Vitamin D darum möglichst zusammen mit Vitamin K eingenommen werden. www.vitamind.net

Weiterführende Informationen findest du auf den Websiten, die ich am Ende des Artikel nenne.
Und falls du es nicht erwarten kannst, zu wissen, wie es mit deinem Vitamin D3 Spiegel aussieht, kannst du hier einen Online Vitamin D Test machen. Erstaunlicherweise hat dieser Test, genau das Ergebnis meines Bluttest getroffen. Deswegen habe ich ihn hier auch auf meiner Website gestellt. Ein richtiger Bluttest ist natürlich sicherer. Auch solltest du den Vitamin D3 Spiegel regelmäßig kontrollieren lassen und die Einnahme in Absprache mit deinem Arzt immer wieder anpassen.

Weitere Informationen findest du auf folgenden Websiten, die auch die Quellen zu meinem Artikel sind:  www.vitamind.net

www.zentrum-der-gesundheit.de/vitamin-d-ia.html

Vitamin D Test online

Pin It on Pinterest

Share This